ENERGETISCHES HEILEN

Es gibt mehr Dinge zwischen zwischen Himmel und Erde als eure Schulweisheit kennt“.                 

   (aus Shakespeare)

 

Energetisches Heilen soll Körper, Geist und Seele in Einklang bringen, Blockaden lösen und Energien wieder fließen lassen. Verbraucht man über längere Zeit mehr von seiner Energie, ohne sie zu regenerieren, entstehen gesundheitliche Probleme.
Diese Energieübertragung ist kein „Tun“ ,sondern ein „Geschehen lassen“.

Sie kann nicht mit herkömmlicher Medizin verglichen und „3 mal täglich“ wie eine Tablette verabreicht werden. Energiearbeit ist oft mit innerem Wachstum verbunden, mit Einsichten in bisherige Lebenseinstellungen und Veränderung.

Nicht umsonst heißt es im Volksmund: „Wenn die Seele weint, wird der Körper krank.“, „Das kann ich nicht schlucken.“, „Das bricht mir das Herz.“, „Das schlägt mir auf den Magen.“, „Auf Herz und Nieren prüfen.“ Krankheiten betreffen nicht nur den Körper sondern auch die Seele und den Geist.

Überhört man die sogenannte „innere Stimme“, oder ist nicht gewohnt sie überhaupt wahrzunehmen, werden auf körperlicher Ebene Achtungszeichen gesetzt. Darum ist es ebenso wichtig nach dem dahinter zu schauen: „Was will die Krankheit mir sagen?“ Hypnose, systemische Aufstellung sowie Körperreisen  können die Verbindung zur „inneren Stimme“ fördern.

Energetisches Heilen hat eine eigene Intelligenz, ein tieferes Verstehen des Menschen, wirkt ganzheitlich, aktiviert die Selbstheilungskräfte, löst Blockaden, vitalisiert Körper, Geist und Seele, harmonisiert den Energiefluss und befreit von Giften.
Diese Methode ist bei akutem Geschehen, chronischen  Erkrankungen, starken Verspannungen und massiven Schmerzzuständen zu empfehlen.
Mehrere Behandlungen sind sinnvoll, weil nach dem „Zwiebelschalenprinzip“  in tiefere Heilungsprozesse vorgedrungen bzw. die obenauf liegenden Schäden zuerst behandelt werden. Krankheitsbilder bzw. deren Durchbrüche entwickeln sich meist über längere Zeit und benötigen deshalb auch Zeit zum Heilen.

WIRBELSÄULENBEGRADIGUNG / HÜFTFEHLSTELLUNG

Die Wirbelsäule ist Träger des vorgeburtlichen Musters. Von der ersten Zelle an (Empfängnis) ist sie auch ein Speicher für emotionale Empfindungen, die der Mensch während seines Lebens erfährt.
Wirbelsäulenbegradigung ist eine Auflösung von Blockaden. Es gilt den Geist, (die Seele) des Menschen in die „göttliche Ordnung“ zu bringen, damit auch der Körper in „Ordnung“ kommen kann.

Die Begradigung und Aufrichtung der Wirbelsäule ist ein spiritueller Vorgang, der sich am sogenannten „Geistkörper“vollzieht.  So können Disharmonien gelöscht und ein völlig neues Lebensgefühl entstehen.

Wenn das Becken schief ist, sind die Beine unterschiedlich lang, Muskeln und Sehnen verkürzt und damit die gesamte Statik verschoben. Resultat sind dauerhafte Fehlbelastungen, blockierte Wirbelgelenke, Verschleiß der „Stoßdämpfer“ der Bandscheiben, bis hin zum Bandscheibenvorfall.

Was wollen Blockaden auf psychischer Ebene sagen? 

Bewusst werden, Loslassen und mit Liebe neu ordnen! Der optimale Weg zum Auflösen von Blockaden und den damit verbundenen Themen ist die Erkenntnis zur Ursache, verbunden mit einer Veränderung der Lebenseinstellung.

Dabei kann Ihnen helfen:  Hypnose , Körpersprache, Auflösung/Neuprogrammierung, systemische Aufstellung

Energetische Behandlungen ersetzten nicht den Gang zum Arzt.

Heilung und Konfliktlösung ist und bleibt eine persönliche Herausforderung und dient dem Wachstum der Seele.