HYPNOSE

Die Brücke zum Unterbewusstsein 

Bewusstsein und Unterbewusstsein

Das Bewusstsein  ist der aufmerksame und analytische Teil mit seinem Kritikvermögen wenn wir im Wachzustand sind.
Das Unterbewusstsein hingegen hat die Kontrolle über alle Körperfunktionen.

In unserem Unterbewusstsein haben wir die Erinnerung an alle Ereignisse gespeichert, die wir jemals erlebt haben, seit Anbeginn der Existenz unseres Wesens. Hier finden wir die Daten der Erlebnisse, an die wir uns erinnern, aber auch all jener Ereignisse die wir vergessen oder verdrängt haben, oder an die wir uns nicht erinnern können, weil sie zu lang zurückliegen. Das Unterbewusstsein verdrängt als Schutzreaktion schmerzhafte Erinnerungen und Informationen. Dort überdauern sie oft für lange Zeit, unverarbeitet, vergessen. Sie können später Auslöser für ein Verhalten sein, das nicht altersgemäß, vielleicht unerklärlich oder unangebracht erscheint. In anderen Fällen kann sich dies in physischen oder psychischen Problemen bemerkbar machen.

Was ist nun Hypnose?
Hypnose ist ein einzigartiger, veränderter Bewusstseinszustand zwischen dem Wachbewusstsein und dem Schlaf. Sie ist aber weit mehr als ein „Dahindämmern an der Schlafgrenze“. Der Hypnotisierte ist in diesem Zustand sehr suggestibel. Das heißt, das Unterbewusstsein ist sehr empfänglich für die Worte des Hypnotiseurs. Diese Suggestionen können ohne den ansonsten im Wachbewusstsein vorhandenen kritischen Faktor „Wächter“, direkt  in das Unterbewusstsein dringen, ungefiltert, sehr tief, um dauerhaft verankert zu werden.  Damit können Veränderungsprozesse bewirkt werden. Das Gehirn ist in diesem Zustand in der Lage, ganzheitlicher und zielgerichteter zu arbeiten. Durch das Ausschalten des „Wächters zum Unterbewusstsein“ können Worte (Suggestionen) und Vorstellungen wesentlich intensiver wirken, als im Wachbewusstsein. Ebenso kann es zu Veränderungen in der Selbstwahrnehmung kommen und das Erinnerungsvermögen kann verstärkt werden.

In Hypnose gelingt es, die Dinge auf den Punkt zu bringen.

Frei von den Grenzen und Erinnerungen des Wachbewusstseins kann man die eigene Kreativität unbegrenzt nutzen. Das schafft Raum für gänzlich neue Perspektiven, zeigt Wege auf, die aus Krisen und Problemsituationen herausführen und bietet völlig neue Möglichkeiten der Leistungssteigerung um persönliche Grenzen verschieben zu können, von denen man glaubte, sie seien unveränderlich.

In diesem Sinne ist Hypnose eine wirklich einzigartige Anwendungsmethode.

Hypnose ist nachweislich nicht nur sehr angenehm, sondern auch vollkommen sicher.
In einer geschützten Atmosphäre verliert man nicht die Kontrolle über sich, wie es in Showhypnosen zu sehen ist und kann niemals gegen seine Überzeugung zu etwas gezwungen werden.
Hypnose ist ein vorübergehender Zustand veränderter Aufmerksamkeit, der gezielt hervorgerufen werden kann. Der Hypnotisierte ist dabei körperlich und geistig tief entspannt.

Mögliche Anwendungsgebiete der Hypnose

Gewichtsreduktion

Rauchentwöhnung

Geburtsvorbereitung ( Éntspannung)

Hypnose- Coaching
– allg. Erschöpfungssyndrom
– allg. Krisenbewältigung
– Burnoutsyndrom
– Charisma-Steigerung
– Eifersuchtsbewältigung
– Lampenfieber
– mentales Training
– Motivationssteigerung
– positives Denken
– Rhetorik-Optimierung
– Sport- und Leistungscoaching
– Stressabbau/ Management
– Superlearning

Angst, Phobie, Zwänge
– allg. Ängste
– spezifische Phobien
– Panikattacken
– berufliche Ängste
– Flugangst/ Höhenangst
– Lampenfieber
– Prüfungsangst
– soziale Ängste
– Versagensängste
– Zahnbehandlungsängste
– Zwangsstörung
– Nägel kauen

Coaching/ Unterstützung bei Erkrankungen
– Autoimmunerkrankungen
– Allergien
–  bronchiales Asthma
– depressive Verstimmung

– Enuresis
– Herpes
– mentale Begleitung bei  Krebstherapie
– Migräne
– Neurodermitis
– Wundheilungsstörungen
– Reizdarmsyndrom
– Schlafstörung
– Sehstörung
– Schmerz
– Schnarchen
– Stottern
– Tinitus
– Verspannungen

Zeitreisen
– Reinkarnation / Regression

Entspannung/ Wellness
– Suggestion mit Farben
– Phantasie/ Traumreisen
– Tiefenentspannung